HANDBALLHELDEN ZURÜCK AUF DER PLATTE! SC DHFK LEIPZIG EMPFÄNGT DIE EULEN
Lukas Binder freut sich auf die Unterstützung von den Rängen. Foto: Karsten Mann

Das Warten hat ein Ende! Am morgigen Donnerstag um 19 Uhr empfangen die Handballer vom SC DHfK Leipzig in der QUARTERBACK Immobilien ARENA die Eulen Ludwigshafen zum ersten Bundesligaspiel seit dem 8. März. Wie es der Zufall will, waren auch damals beim letzten Handballspiel vor dem Lockdown, welches der SC DHfK mit 32:27 gewann, die Eulen zu Gast in Leipzig. In jedem Fall kann das erste Pflichtspiel nach beinahe sieben Monaten und der längsten Vorbereitungsphase der Handballgeschichte schon jetzt als historisches Spiel eingestuft werden.

Präsentiert wird das erste Heimspiel der Saison von der Leipziger Gruppe, dem Hauptsponsor der grün-weißen Handballer. Für die Partie stehen auf Grundlage des vom Gesundheitsamt Leipzig genehmigten Hygienekonzeptes insgesamt 2100 Sitzplätze zur Verfügung. Zwei Tage nach dem Vorverkaufsstart am Montagmorgen sind bereits mehr als 1900 Tickets vergriffen. Doch es gibt eine gute Nachricht für Kurzentschlossene: Einige DHfK-Sponsoren stellen ihre Tickets den Fans zur Verfügung. Durch die Rückläufer aus den Sponsorenkontingenten wird es auch am Spieltag noch Tickets an der Tageskasse geben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann aber selbstverständlich noch vorher an allen Vorverkaufsstellen oder im Online-Ticketshop zuschlagen.

Dass trotz Mund-Nasen-Bedeckung, Abstandsregeln und Zonentrennung eine ordentliche Handballatmosphäre entfacht werden kann, bewiesen bereits die drei vor Zuschauer ausgetragenen Vorbereitungsspiele gegen Aue (250 Fans), Kielce (500) und die Füchse Berlin (725). Linksaußen Lukas Binder rechnet mit einer hervorragenden Stimmung und ist voller Vorfreude: „Wir freuen uns unglaublich darauf, unsere ARENA zusammen mit unseren Fans wieder zum Beben zu bringen. Wenn man den Vergleich zieht zu anderen Hallen, wo teilweise gar keine Zuschauer dabei sein dürfen, dann können wir uns sehr glücklich schätzen, was hier in Leipzig möglich gemacht wurde. Die Zuschauer, die morgen in die Halle kommen, werden mit Sicherheit Fans sein, die richtig Gas geben und Stimmung für zwei machen. Vielleicht werden die 2100 Fans morgen sogar lauter sein und mehr Krach machen, als bei Spielen vor 3000 oder 4000 Zuschauern.“

Auch Cheftrainer André Haber erhofft sich von dem Zuschauersupport einen entscheidenden Vorteil: „In der Handball-Bundesliga wird es in dieser Saison sicherlich nicht mehr so große Heimvorteile geben, weil viele Vereine reglementiert sind. Ich hoffe aber, dass Leipzig mit über 2000 Fans im Rücken wieder eine Heimfestung sein wird!“

Der DHfK-Trainer bescheinigt seiner Mannschaft „große Lust auf den Saisonstart“. Sein Team sei sehr fokussiert und habe sich durch gute Vorbereitungsspiele – beispielsweise mit dem Sieg in Melsungen oder beim Gewinn des Spielo-Cups 2020 – das nötige Selbstvertrauen für das erste Spiel der neuen Saison geholt. Allerdings muss der Coach auf einige Spieler verzichten. Zu den bekannten Verletzungen von Maximilian Janke (Schulter), Luca Witzke (Knorpelschaden) und Nicolas Neumann (Rippenbruch) kommt noch ein weiterer Ausfall hinzu. Spielmacher Niclas Pieczkowski hat sich im Training eine Sprunggelenksverletzung mit Bänderriss zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Zudem ist Abwehrchef Bastian Roscheck angeschlagen. Sein Einsatz am Donnerstag steht aufgrund einer Fußverletzung auf der Kippe.

İ Wichtiger Hinweis für einen Heimspielbesuch: Neben einem gültigen Ticket ist am Einlass ein ausgefüllter Gesundheitsbogen und ein Ausweisdokument mit Lichtbild bereitzuhalten. Einem Besucher muss der Zugang zur ARENA verwehrt werden, sobald der Wohnort des Besuchers in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt liegt, dessen 7-Tage-Inzidenz am Spieltag den Wert von 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage übersteigt. Der Zugang zur ARENA erfolgt über vier verschiedene Eingänge. Auf allen Tickets ist der jeweilige Eingang vermerkt.

Alle wichtigen Infos sind zusammengefasst unter: www.scdhfk-handball.de/gesundheitsbogen

Die Einschätzungen beider Cheftrainer

André Haber (SC DHfK Leipzig): „Wir freuen uns riesig darauf, dass es endlich losgeht und dass wir mit einem Heimspiel vor Zuschauern starten. Ludwigshafen ist eine Mannschaft, die mit großer Hingabe spielt. Das hat sie in den letzten Jahren immer wieder eindrucksvoll bewiesen. Außerdem sind sie mit Sicherheit taktisch sehr gut vorbereitet. Ich erwarte ein emotionales Spiel. Es ist schön, dass die Saison startet.“

Ben Matschke (Eulen Ludwigshafen): „Mit dem Auftakt in Leipzig schließt sich für uns ein Kreis – hier haben wir am 8. März unser letztes Bundesligaspiel bestritten. Wir kommen als Außenseiter nach Leipzig, wo mein Kollege André Haber eine Mannschaft geformt hat, die seine Handschrift trägt.  So wie sich Leipzig etabliert hat, wollen wir das nach und nach auch schaffen. Wir gehen in unser viertes Bundesliga-Jahr in Folge und wollen – basierend auf einer starken Abwehr – wieder den Klassenverbleib schaffen. Wir wissen aber auch, dass es eine lange, harte Saison werden wird.“

Fakten zum Spiel

Datum: 01.10.2020 Anwurf: 19:00 Uhr
Spielort: 
QUARTERBACK Immobilien ARENA (Am Sportforum 2, 04105 Leipzig)
Hallenöffnung: 17:30 Uhr
Vorverkaufs-Zwischenstand: 1900 (Stand 30.09.2020)
Erwartete Zuschauerzahl: 2100 (keine Gästefans zugelassen)
Spieltagspräsentator: Leipziger Gruppe
Tickets: Alle bekannten VVK-Stellen oder online: www.scdhfk-handball.de/tickets
Wichtige Infos zum Hygienekonzept: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/gesundheitsbogen
Sicherheitsinformationen: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/sicherheitsinformationen
Schiedsrichter: Krag, Mirko und Hurst, Marcus

Erstellt von JW

Diesen Beitrag teilen per