Kapitän Alen Milosevic und Marc Esche sind zurück in der Trainingshalle
Foto: Karsten Mann

Mit Alen Milosevic und Marc Esche dürfen zwei wichtige Spieler des SC DHfK Handball endlich wieder auf der Platte stehen. Einen Monat nach seiner Corona-Infektion hat Kapitän Alen Milosevic heute von der medizinischen Abteilung des SC DHfK Handball seine Freigabe zur Wiederaufnahme des Hallentrainings erhalten. Die Rückkehr des Kapitäns ist nicht die einzige gute Nachricht im Trainingskader des SC DHfK Leipzig. Bereits zuvor hatte sich Linksaußen Marc Esche wieder fit gemeldet und ist nach auskurierter Corona-Erkrankung inzwischen wieder voll im Mannschaftstraining.

Der schweizer Nationalspieler Alen Milosevic bestand am Mittwoch sämtliche Untersuchungen im Universitätsklinikum Leipzig. Wie bei den anderen DHfK-Spielern, die sich mit dem Virus infiziert hatten, wurden vor der Rückkehr in die Trainingshalle umfangreiche kardiologische Untersuchungen, ein Lungenfunktionstest und ein Belastungstest auf dem Fahrradergometer durchgeführt.

„Die Tests im Uniklinikum haben gezeigt, dass die Leistungsfähigkeit von Milo und Marc nicht mehr durch das Virus beeinträchtigt ist. Wir freuen uns sehr, dass Marc wieder im Training dabei ist und auch Milo jetzt wieder mit dem Hallentraining beginnen kann, werden die beiden nach der langen Pause aber sehr dosiert an den Trainingsalltag heranführen“, so Cheftrainer André Haber.

Diesen Beitrag teilen per