Maciej Gebala bekennt sich langfristig zum SC DHfK und bleibt bis 2028
Foto: Karsten Mann

Grün-weißes Bekenntnis mit Symbolcharakter! Der polnische Nationalspieler Maciej Gebala hat seinen bis 2024 laufenden Vertrag beim SC DHfK Leipzig vorzeitig und langfristig bis zum Jahr 2028 verlängert! Somit bleibt der offensiv- und defensivstarke Kreisläufer für die nächsten sechs Jahre in Leipzig und bekennt sich inmitten einer sportlich schwierigen Situation unmissverständlich zu seinem Verein.

Die Vertragsverlängerung des 2-Meter-Mannes wurde am Donnerstagabend unmittelbar vor Anwurf der Partie zwischen dem SC DHfK Leipzig und dem HC Erlangen bekannt gegeben und erzeugte sofort Gänsehautstimmung unter den mehr als 3.000 Handballfans. Maciej Gebala war 2018 von Wisła Płock zum SC DHfK gekommen und entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem absoluten Führungsspieler. In knapp 140 Pflichtspielen für die Grün-Weißen konnte er bisher 265 Tore erzielen und etablierte sich zudem als fester Anker im Innenblock.

„Es war mir wichtig, jetzt in dieser schwierigen Phase ein Zeichen zu setzen, dass ich fest daran glaube, dass für unsere Mannschaft die besten Zeiten noch vor uns liegen! Es ist eine großartige Geschichte, dass ich noch mindestens 6 Jahre – vielleicht sogar noch länger – hier in Leipzig bleiben kann. Ich konnte mich hier in den letzten Jahren sowohl spielerisch als auch menschlich sehr gut entwickeln und bin überzeugt davon, dass wir schnell in die Erfolgsspur zurückfinden. Ich fühle mich bereit, zusammen mit dem SC DHfK weitere Schritte zu gehen und kann es kaum erwarten, die DHfK-Geschichte gemeinsam mit dem Team weiterzuschreiben, um möglichst bald auch europäisch zu spielen“, so die emotionalen Worte von Maciej Gebala.

Außerdem betont der 28-Jährige, welchen Eindruck er von der Stadt und dem Umfeld beim SC DHfK Handball hat. „Ich finde es einzigartig, wie die Fans auch in schwierigen Phasen hinter uns stehen und uns immer unterstützen. Auch das Sponsorennetzwerk ist großartig und man lernt jede Woche tolle Meschen kennen, die einen auch abseits des Spielfeldes weiterbringen. Für mich ist Leipzig die schönste Handballstadt in Deutschland. Als ich 2018 hierherkam, hätte ich nicht gedacht, dass ich mit meiner Familie 11 Jahre in dieser Stadt bleiben werde. In meiner Zeit hier in Leipzig ist meine Freundin zu meiner Frau geworden, mein Sohn auf die Welt gekommen und wir fühlen uns wie zu Hause. Wir sind absolut verliebt in diesen Ort und freuen uns, weiter hier leben zu dürfen“, sagt Maciej Gebala.

„Ich freue mich sehr, dass Maciej noch so lange in unserem Verein bleibt. Er ist eine absolute Säule unserer Mannschaft geworden. Er spielt bei uns in der Abwehr und im Angriff eine wichtige Rolle und ist ein Spieler, auf den ich mich als Trainer hundert Prozent verlassen kann. Deshalb bin ich sehr froh, dass sich ein Spieler von seinem Kaliber für uns entscheidet und an unseren gemeinsamen Weg glaubt“, so Cheftrainer André Haber.

„Es ist bei weitem keine Selbstverständlichkeit im so schnelllebigen Profigeschäft, dass sich heiß umworbene Spieler so klar positionieren. Umso mehr freue ich mich, dass Maciej in den Vertragsgesprächen stets seine bisherige Entwicklung, das Vereinsumfeld und die Zukunftsperspektiven im SC DHfK Leipzig mit bewertet und sich ganz deutlich zu uns bekannt hat. Das gibt Planungssicherheit für die Zukunft auf einer zentralen Position im Team, die wir nun bis 2028 top besetzt haben“, sagt Geschäftsführer Karsten Günther.

 

Diesen Beitrag teilen per