Mannschaft von Coach André Haber in die Wintervorbereitung gestartet
Foto: André Kempner

Parallel zur bevorstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten lud DHfK-Cheftrainer André Haber seine Spieler am Montag zur ersten Trainingseinheit des Jahres 2021. Zu Beginn legt Haber den Fokus auf das Athletik-Training, möchte aber auch sehr zeitnah Einheiten mit dem Ball einbringen. „Wir haben dafür jetzt genügend Zeit. Ich freue mich auf die vier Vorbereitungswochen“, so der 34-Jährige. Im Plan stehen Trainingseinheiten in Leipzig sowie mehrere Testspiele, die über den athletischen Zustand der Spieler und die spielerischen Abläufe in der Mannschaft mehr Aussagen geben können. „Wir sind mit Testspielen ausgestattet, so dass wir alles, was wir uns handballerisch erarbeiten, auch in die Erprobung bringen können,“ sagt André Haber mit dem Blick auf die kommenden Wochen.

Zu Beginn der Wintervorbereitung kann der Leipziger Cheftrainer auf alle Profis zurückgreifen, ausgenommen der WM-Teilnehmer Philipp Weber (Deutschland), Marko Mamic (Kroatien), Maciej Gebala (Polen) und Kristian Saeveras (Norwegen) sowie Kapitän Alen Milosevic, der nach einem Lehrgang mit der schweizer Nationalmannschaft noch ein paar freie Tage genießen darf und zum Ende dieser Woche wieder zum SC DHfK stößt. Auch die lange verletzten Spieler Luca Witzke, Bastian Roscheck und Maximilian Janke werden in der Vorbereitungsphase nach und nach an das volle Mannschaftstraining herangeführt. Alle drei könnten bei den geplanten Testspielen wieder in den Wettkampfmodus zurückkehren. Zum Zustand der Rückkehrer äußerte André Haber: „Ich habe große Hoffnung, dass Bastian Roscheck und Luca Witzke sehr schnell und nachfolgend auch Max Janke einsteigen können und schon zu den Testspielen einsatzfähig sind.“

Die vier Nationalspieler, die sich diese Woche nach Ägypten begeben, stehen dem Trainer erst nach der Weltmeisterschaft wieder zur Verfügung. Für Philipp Weber lief die Vorbereitung auf das internationale Turnier sehr erfolgreich. Er gewann zusammen mit dem DHB-Team 36:27 (in Graz) und 34:20 (in Köln) gegen Österreich. Damit ist die deutsche Nationalmannschaft sicher für die Europameisterschaft qualifiziert. Maciej Gebala konnte mit der polnischen Nationalmannschaft ebenfalls zweimal (29:24 und 35:24) in der EM-Qualifikation gegen die Türkei gewinnen. Das norwegische Team mit Kristian Saeveras duellierte sich in der WM-Vorbereitung zweimal mit Titelverteidiger Dänemark. In zwei Spielen auf Augenhöhe gab es eine 28:31-Niederlage sowie einen 36:34-Sieg. Marko Mamic und das kroatische Team konnten vor der WM nur einen Test absolvieren. Mit einem 31:28-Erfolg gegen Spanien im Gepäck reist der Rückraumspieler nach Ägypten.

Zur Weltmeisterschaft 2021 hat sich die Geschäftsstelle des SC DHfK Handball wieder etwas einfallen lassen, damit das Event für alle Leipziger Handballfans trotz geltender Hygieneregeln und Ausgangsbeschränkungen zu einem gemeinsamen Erlebnis werden kann. Informationen zu dieser Aktion folgen in einem Pressegespräch am Donnerstag.

Geplante Termine in der Wintervorbereitung:

21.01.2021 Testspiel gegen EHV Aue
24.01.2021 Peugeot Cup – Vorbereitungsturnier in Dessau
29.01.2021 Testspiel gegen EHV Aue
31.01.2021 Testspiel gegen HC Elbflorenz 2006

Diesen Beitrag teilen per

Knappe Niederlage im Vorrundenfinale

Knappe Niederlage im Vorrundenfinale

Neun Sekunden vor Schluss gelingt Ungarn der Siegtreffer zum 29:28 bei der WM in Ägypten / In der Hauptrunde geht es gegen Spanien, Polen und Brasilien