Milos Putera bleibt bis 2025 Co- und Torwarttrainer

Das Trainerteam André Haber & Milos Putera wird beim SC DHfK Leipzig auch in den kommenden drei Spielzeiten zusammenarbeiten. Vor 350 Gästen aus dem Partner- und Sponsorennetzwerk des Vereins wurde am Dienstagabend zur Teampräsentation 2022/23 die erfreuliche Nachricht verkündet, dass Milos Putera seinen Vertrag bis zum Jahr 2025 verlängert hat.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass der Verein und Karsten Günther mir die Möglichkeit gegeben haben, meinen Vertrag vorzeitig zu verlängern. Für mich stimmt beim SC DHfK einfach alles. Ich genieße die Zusammenarbeit mit André und der Mannschaft und es macht mir viel Spaß, mit dem Team zusammenzuarbeiten. Es ist für mich auch sehr wichtig, dass ich von André viele Freiheiten bekommen habe, wenn es um unsere Torhüter geht“, sagt Milos Putera, der seit dem Ende seiner Profikarriere im Jahr 2019 als Co-Trainer für den SC DHfK tätig und zudem verantwortlich ist für die Entwicklung der Torhüter im Verein.

Der ehemalige slowakische Nationaltorhüter, der 285-mal in der 1. Handball-Bundesliga zwischen den Pfosten stand, beschreibt die Besonderheit seiner Arbeit: „Jeder, der hier in diesem Club tätig ist, weiß was es bedeutet, wenn von einer Handballfamilie gesprochen wird. Alle Spieler, die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle, meine Trainerkollegen, unsere Sponsoren und die großartigen Fans sind wirklich wie eine große Familie und ich fühle mich einfach sehr wohl hier in Leipzig. Die letzten drei Jahre waren meine ersten in einer Trainerposition und ich konnte dadurch den Blick von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Es ist einfach sehr interessant, was es für ein großer Unterschied ist, ob man als Spieler auf dem Feld steht oder als Trainer bestimmte Dinge entscheiden muss, die schon vorher ganz genau geplant sind. Für diese Erfahrungen bin ich sehr dankbar und hoffe, dass ich noch viele Jahre als Trainer in Leipzig bleiben kann“, so der 40-Jährige.

Cheftrainer André Haber ist ebenfalls sehr glücklich darüber, dass ihm sein Co-Trainer noch viele Jahre erhalten bleibt. „Ich freue mich sehr über die Verlängerung von Milos und bin froh, ihn an meiner Seite zu haben. Ich war selbst Co-Trainer hier im Verein und weiß, wie wichtig es ist, dass man im Trainerteam zu zweit ist. Milos bringt alles mit, was man in der Position haben muss und arbeitet sehr gewissenhaft. Ich mag es sehr, mich mit ihm auszutauschen, denn es ist immer sehr konstruktiv und ich finde, wir kommen in jedem Gespräch weiter. Milos macht einfach einen sehr guten Job und ich denke, wir haben uns als Team gut gefunden.“

Diesen Beitrag teilen per