Mit gutem Beispiel vorangehen: Booster-Impfung für DHfK-Handballer
Patrick Wiesmach bekommt seine 3. Spritze. Foto: Christian Modla

Zahlreiche Handballprofis des SC DHfK Leipzig haben nach dem gestrigen Heimsieg gegen Balingen heute ihre Booster-Impfung erhalten. Beim Impf-Termin in der QUARTERBACK Immobilien ARENA durften alle Spieler und ihre Angehörigen teilnehmen, die ihre Zweitimpfung vor dem 30.6. erhalten hatten.

Bei der Organisation und Durchführung der Impfungen erhielten die DHfK-Handballer Unterstützung von Medizinpartner Universitätsklinikum Leipzig und dem Team des Medizinischen Versorgungszentrums (MedVZ). Insgesamt 30 Personen bekamen am Freitag ihre Auffrischungsimpfung.

Nach der Boosterung mit dem Impfstoff BioNTech/Pfizer erhielten die DHfK-Handballer nun drei Tage trainingsfrei. Ab Montag werden sich die Männer von Cheftrainer André Haber dann intensiv auf das kommende Bundesligaspiel am 12.12. in Flensburg vorbereiten.

In der Heimspielstätte des SC DHfK Leipzig können aber nicht nur die Handballer, sondern alle Impfwilligen ihren Impfschutz auffrischen lassen oder sich einer Erst- bzw. Zweitimpfung unterziehen. Bei der ständigen Impfstelle im Foyer der QUARTERBACK Immobilien ARENA könne sich Bürgerinnen und Bürger von Montag bis Samstag spontan und ohne Voranmeldung gegen COVID-19 impfen lassen.

DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther (Mitte) zusammen mit (v.l.n.r.) Dr. Nikolaus von Dercks (Medizinischer Geschäftsführer des MedVZ), Mannschaftsarzt Prof. Dr. Pierre Hepp, Dr. Sylvia Stark (Ärztliche Leiterin des MedVZ am Brühl) und Ann-Sophie Schütte (Prokuristin des MedVZ).

Diesen Beitrag teilen per

SC DHfK Abschlussfahrt 2022

SC DHfK Abschlussfahrt 2022

BMW Leipzig präsentiert: Alen Milosevic, Gregor Remke und Marc Esche drehen noch eine Runde durch Leipzig