Mohamed El-Tayar in Leipzig eingetroffen
Foto: Fotohaus Klinger

Der ägyptische Nationaltorhüter Mohamed El-Tayar ist am Dienstagmorgen in Leipzig eingetroffen. Kurz nach 10 Uhr landete der 25-Jährige am Flughafen Leipzig/Halle und wurde dort von Sportkoordinator Philipp Müller in Empfang genommen.

Anschließend standen dann einige Termine auf der Tagesordnung. Bezug seines Appartements (von DHfK-Partner TRINOM Business Apartments), Besichtigung der Geschäftsstelle, Fotoshooting bei Fotohaus Klinger und Medizincheck im Universitätsklinikum Leipzig – der erste Tag bei seinem neuen Verein hatte es gleich mal so richtig in sich. Noch am Dienstagabend wird der Neuzugang ins Trainingslager nachreisen und sich seiner neuen Mannschaft vorstellen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Kurztrainingslager in Würzburg

Die Handballer des SC DHfK Leipzig sind am Dienstag in ein dreitägiges Kurztrainingslager aufgebrochen. In Würzburg absolvieren die Grün-Weißen in den kommenden Tagen drei intensive Trainingseinheiten sowie ein Testspiel am Donnerstag (18 Uhr) gegen den TVB Stuttgart.

Für die Partie in der Maintalhalle Dettelbach sind 100 Zuschauer zugelassen (2G+ Regelung). Tickets sind für 5 Euro an der Abendkasse erhältlich. Einlass ist ab 17 Uhr. Das Aufeinandertreffen mit dem Bundesliga-Kontrahenten ist zugleich das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Bundesligastart in der nächsten Woche bei HBW Balingen-Weilstetten. Gemeinsam mit Ausrüster CRAFT wollen die DHfK-Handballer das Testspiel nutzen, um den Nachwuchs- und Vereinssport am Austragungsort zu unterstützen. Deshalb fließen alle Ticketeinnahmen an den TV Dettelbach.

Neben dem Trainings- und Wettkampfbetrieb nutzt der SC DHfK Leipzig den Aufenthalt in Franken zudem für einen Abstecher nach Geiselwind ins Outlet Center von Ausrüster CRAFT. Mit Maciej Gebala und Sime Ivic sind zwei der sechs Leipziger EM-Teilnehmer bereits zurück im Mannschaftstraining. Auch der zuletzt erkrankte Kapitän Alen Milosevic ist im Trainingslager wieder dabei. Einige Profis warten allerdings nach ihrer Corona-Infektion noch auf die vollständige Genesung oder unterziehen sich derweilen in Leipzig diverser medizinischer Untersuchungen für einen Wiedereinstieg ins Training.

„Wir haben die schwierige Situation zu meistern, dass wir nur mit acht Bundesligaprofis ins Trainingslager reisen können. Dank unserer Handball-Akademie ist es uns aber möglich, den Trainingskader aufzufüllen und weiter an unseren Schwerpunkten zu arbeiten. Diese werden jetzt deutlich mehr im handballerischen Bereich liegen als in den vergangenen Wochen. Besonders das Angriffsspiel ist momentan ein wichtiges Thema“, so Cheftrainer André Haber.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Diesen Beitrag teilen per