Nils Greilich und Matteo Menges beenden Ruhr Games auf Platz zwei
Foto: René Weiss/DHB

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat die Ruhr Games in Bochum mit einer 24:27 (10:14)-Niederlage gegen Frankreich beendet und die Chance auf den Turniersieg somit knapp verpasst.

Die Mannschaft Ungarns hat das Einladungsturnier in Bochum durch einen Sieg über Polen für sich entschieden. Weil bei der Punktgleichheit Ungarn, Deutschland und Frankreich (jeweils 4:2 Zähler) das Torverhältnis den Ausschlag über die Reihenfolge im Abschlussklassement gab, hatten die Magyaren nach drei spannenden Handballtagen im Ruhrgebiet das bessere Ende auf ihrer Seite, obwohl sie am Samstag gegen die DHB-Auswahl verloren hatten.

Deutschland landete am Ende auf Rang zwei, weil man nach den beiden vorangegangenen Erfolgen gegen Polen und Ungarn den Franzosen den Vortritt geben musste. „Natürlich hätten wir auch diese Begegnung gerne für uns entschieden, aber wichtiger als die Resultate ist, wie die Mannschaft sich präsentiert hat“, sagte Bundestrainer Jugend männlich Erik Wudtke.

Matteo Menges erzielte insgesamt 7 Länderspieltore, Nils Greilich  brachte es im Turnier sogar auf 16 Treffer, darunter 6 Siebenmeter!

Herzlichen Glückwunsch und weiter so Jungs!

Diesen Beitrag teilen per