SC DHfK feiert seine Helden trotz knapper Niederlage im letzten Test
Foto: Klaus Trotter

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben eine ordentliche Generalprobe geliefert und das letzte Testspiel gegen Champions-League-Teilnehmer ORLEN Wisla Plock knapp mit 21:24 (12:12) verloren. Der Handballabend wurde vor allem durch eine großartige Stimmung geprägt, denn 500 Fans hatten beim Heldenfest die Leipziger Ernst-Grube-Halle wie in alten Zeiten zum Beben gebracht. Mit dem Heldenfest bedankte sich der SC DHfK bei den zahlreichen Unterstützern, die nach Ausbruch der Pandemie im Jahr 2020 so viele virtuelle Heldentickets gekauft hatten, dass der Verein trotz vier ausgefallener Heimspiele einen neuen Zuschauer-Saisonrekord aufstellen konnte.

Die Leistung der DHfK-Männer auf der Platte war am Freitagabend außerdem umso höher einzuordnen, weil sich die Leipziger Verletztenliste vor der Partie nochmals erhöht hatte. Neben Luca Witzke, Maciej Gebala und Marko Mamic musste der SC DHfK auch noch auf Patrick Wiesmach und Sime Ivic verzichten, die beide tags zuvor beim Test in Wurzen eine Verletzung davongetragen hatten.

Bereits am Donnerstagabend hatte der SC DHfK ebenfalls ein Testspiel gegen Plock bestritten und musste sich vor 200 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Stadtsporthalle Wurzen deutlich höher mit 23:32 (10:13) geschlagen geben.

„Das hat echt Spaß gemacht. Einige Fans, die uns heute unterstützt haben, waren schon dabei, als der SC DHfK hier in der Grube-Halle in der 3. Liga oder sogar Oberliga gespielt hat. Ich hatte heute Gänsehaut und möchte mich nochmal bei allen Helden bedanken. Sportlich war es natürlich schade, dass uns fünf Spieler gefehlt haben. Das macht mich traurig, aber gleichzeitig haben wir heute wieder gesehen, was wir für eine tolle Nachwuchsarbeit haben. Es standen heute einige Spieler auf der Platte, die mit 19 Jahren gegen ein Champions-League-Team spielen durften – das ist für die Jungs etwas Besonderes. Auch wenn für einen Trainer die Saisonvorbereitung nie lang genug sein kann, freue ich mich jetzt darauf, dass es in der kommenden Woche endlich in der Bundesliga losgeht“, so Cheftrainer André Haber nach dem letzten Vorbereitungsspiel am Freitagabend.

________________________________

Freitag, 26.08.2022, Ernst-Grube-Halle:

SC DHfK Leipzig gegen ORLEN Wisla Plock 21:24 (12:12)

Torschützen SC DHfK: Jotic 4, Ernst 3, Binder 3, Sunnefeldt 3, Matthes 2, Kristjansson 2, Maric 2, Krzikalla 1, Peter 1

________________________________

Donnerstag, 25.08.2022, Stadtsporthalle Wurzen:

SC DHfK Leipzig gegen ORLEN Wisla Plock 23:32 (10:13)

Torschützen SC DHfK: Ivic 4, Maric 3, Kristjansson 3, Sunnefeldt 2, Wiesmach 2, Krzikalla 2, Binder 2, Jotic 2, Matthes 1, Sajenev 1, Ernst 1

Diesen Beitrag teilen per