SC DHfK Leipzig gewinnt erneut den Spielo-Cup

Die Handballer der SC DHfK Leipzig haben den Spielo-Cup 2021 gewonnen und damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Beim traditionsreichen Vorbereitungsturnier setzten sich die DHfK-Männer zunächst am Freitagabend gegen GWD Minden durch. Im Endspiel am Samstag trafen die Leipziger schließlich auf die TSV Hannover-Burgdorf.

Gegen die Mannschaft des ehemaligen DHfK-Trainers Christian Prokop und des früheren Leipziger Abwehrchefs Bastian Roscheck lagen die Sachsen zur Pause noch mit 14:17 zurück. Am Ende bejubelten die DHfK-Männer einen knappen 31:30-Erfolg gegen die Recken.

„Der Spielo-Cup ist ein sehr gut organisiertes und stark besetztes Turnier und es macht großen Spaß, hier teilnehmen zu können. Wir haben heute in der ersten Halbzeit in der Deckung nicht gut gespielt. Dann haben wir uns aber gesteigert und freuen uns, so ein knappes Spiel am Ende zu gewinnen. Für uns war es ein gutes Testwochenende, an dem wir einiges lernen konnten und wieder einen Schritt weitergekommen sind. Die gesamte Woche mit unserem Trainingslager in Barsinghausen und dem Turnier in Lübbecke war sehr gelungen“, so Cheftrainer André Haber nach dem Endspiel gegen Hannover.

Halbfinale: SC DHfK Leipzig vs. GWD Minden 25:23 (10:13)

Torschützen SC DHfK: Krzikalla 7, Esche 6, Witzke 3, Sunnefeldt 3, Ernst 2, Jotic 2, Ivic 1, Remke 1

Finale: SC DHfK Leipzig vs. TSV Hannover-Burgdorf 31:30 (14:17)

Torschützen SC DHfK: Wiesmach 7, Binder 4, Witzke 4, Jotic 4, Milosevic 4, Ivic 3, Sunnefeldt 2, Remke 1, Gebala 1, Ernst 1

Diesen Beitrag teilen per