U23 BEZWINGT TABELLENDRITTEN

Die Kontrahenten agierten in der ersten Viertelstunde auf Augenhöhe. Danach dominierten die Hessen bis zur Pause und kurz  nach dem Seitenwechsel das Geschehen, sie gingen 20:16 (34.) in Front. Doch die Hausherren ließen sich nicht weiter abschütteln, sondern kippten die Partie binnen sieben Minuten mit einem Sechserpack und übernahmen die Führung (22:20). Obwohl  Rodgau den Gleichstand herstellte (24:24/51.), stabilisierten die Grün-Weißen in der hektischen Endphase ihre Angriffs-Effektivität – und hatten drei Minuten vor Ultimo (30:26) den Heimsieg in trockenen Tüchern. Dabei waren die Rechts- und Links-Außen Ryuga Fujita (neun) und Raul Santos mit sieben Toren die herausragenden DHfK-Schützen.

„Wir sind in der ersten Halbzeit durch mehrere Latten- und Pfosten-Treffer unbelohnt geblieben. Im zweiten Durchgang hat unsere Truppe wichtige Tore mit Tempogegenstößen erzielt. Auch die Abwehr und Torhüter haben starke Akzente gesetzt. Ich bin mit dem Auftritt sehr zufrieden“, freute sich Henoch über den Heimsieg.

DHfK  II: Simonsen, Guretzky 1; Santos 7/3, Meyer-Siebert 3, Seidler 2, Hönicke 2/1, Remke 6, Fujita 9, Oehlrich 1, Fritsche, Gansau, Uhlig, Wenzel, Hellmann, Neumann

Siebenmeter: 5/4:3/3

Strafminuten: 8:6

                                            

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per