U23 NUR EINE HALBZEIT MIT FORMAT

„Bei uns ist in der 2. Halbzeit der Spielfaden gerissen. Wir haben sowohl im Angriff als auch in der Abwehr falsche Entscheidungen getroffen. Der Gegner hat unsere technischen Fehler eiskalt bestraft“, ärgerte sich Henoch. Sein Team lag mit 19:14 (37.) noch in Front, konnte aber binnen fünf Minuten den Ausgleich nicht abwenden. Danach kippten die Gäste das Duell – übernahmen die Führung (24:21/50.). Die Grün-Weißen konnten zwar nochmals egalisieren (26:26). Doch in den letzten fünf Minuten erzielte der Gegner die entscheidenden Treffer. 

DHfK  II: Guretzky 1, Löhne; Hellmann 4/1, Remke 4, Seidler 4, Hönicke 5/4, Meyer-Siebert 3, Neudeck 3, Uhlig 1, Szep-Kis 1, Oehlrich, Gansau, Neumann, Wenzel, Langer

Siebenmeter: 7/5 : 2/1

Strafminuten: 8 : 4

           

           

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per