DHfK II in Hildesheim chancenlos

Nach dem Heimsieg zum Saisonauftakt in der Vorwoche mussten die Drittliga-Handballer des SC DHfK II am 2. Spieltag der Staffel Nord-Ost bei der Eintracht Hildesheim antreten.

Das junge Leipziger Team von U23-Coach  Enrico Henoch hat in der Volksbank-Arena vor 500 Zuschauern mit 23:36 (10:14) eine deftige Klatsche kassiert. Die Gäste konnten nur in der Startphase (4:4) Paroli bieten und bis zur Pause den Rückstand noch in Grenzen halten. Im zweiten Durchgang dominierten die cleveren Hausherren souverän das Geschehen. Während die Grün-Weißen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mehrfach Schwächen offenbarten, lief dagegen bei der Eintracht alles  rund, denn sie zogen binnen acht Minuten auf 24:12 davon. Mit 32:19 (53.) war vorzeitig entschieden, dass die Sachsen beim ersten Auswärts-auftritt eine Niederlage mit zweistelliger Differenz nicht mehr abwenden können.

Trainer Henoch bilanzierte: „Der Gegner hat seine Favoritenrolle bestätigt. Obwohl unsere junge Truppe in der ersten Halbzeit phasenweise noch ordentliche Gegenwehr geboten hat, sind wir leider nach dem Seitenwechsel durch zu viele einfache Fehler in kurzer Zeit eingebrochen. Wir mussten eine bittere Niederlage einstecken und haben dabei reichlich Lehrgeld gezahlt.“

DHfK II: Simonsen, Hoppe; Pfeiffer 5, Uhlig 5, Fritzsche 1, Szep-Kis 2, Leun 1, Hellmann 1, Gansau 4, Schwock 2, Reißmann 1, Saleh 1, Hanemann.

Siebenmeter  5/5 : 1/0.

Strafminuten: 8 : 10.

Erstellt von Horst Hampe

Diesen Beitrag teilen per