SC DHfK Leipzig holt den PEUGEOT-CUP 2022

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben zum dritten Mal in Folge das Internationale Handballturnier um den PEUGEOT-CUP in Dessau gewonnen. Obwohl die Sachsen auf ihre 6 EM-Teilnehmer Luca Witzke, Simon Ernst, Marko Mamic, Sime Ivic, Kristian Saeveras und Maciej Gebala verzichten mussten und zudem krankheits- bzw. verletzungsbedingt Alen Milosevic, Lucas Krzikalla und Lovro Jotic fehlten, gingen die Leipziger in beiden Turnierspielen als Sieger von der Platte.

Im Auftaktspiel gegen Gastgeber Dessau lag die mit vielen Nachwuchsspielern gespickte DHfK-Mannschaft zur Pause bereits deutlich mit 5:10 im Hintertreffen, nach einer starken Aufholjagd holten sich die Grün-Weißen in letzter Sekunde doch noch den Sieg. Im zweiten Spiel gegen Bundesliga-Kontrahent TBV Lemgo-Lippe setzten sich die DHfK-Männer schließlich souverän durch und feierten somit eine erfolgreiche Titelverteidigung.

SC DHfK Leipzig gegen Dessau-Roßlauer HV 19:18 (5:10)

Torschützen SC DHfK: Wiesmach 5, Binder 3, Esche 3, Sunnefeldt 3, Hopfmann 3, Remke 1, Seifert 1, Uhlig 1

SC DHfK Leipzig gegen TBV Lemgo-Lippe 24:19 (12:8)

Torschützen SC DHfK: Sunnefeldt 7, Wiesmach 4, Binder 3, Seifert 3, Remke 2, Hönicke 2, Esche 1, Hanemann 1, Uhlig 1

 

 

 

Diesen Beitrag teilen per