Für die Handballer des SC DHfK Leipzig steht eine „Woche der Wahrheit“ mit zwei Heimspielen an. Am Donnerstag empfangen die DHfK-Männer die TSV Hannover-Burgdorf. Am Sonntag ist die HSG Wetzlar zu Gast in der ARENA. Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen gegen Stuttgart und Göppingen und dem anschließenden Rückschlag beim Bergischen HC, wird die „Woche der Wahrheit“ zeigen, ob die hohe Niederlage in Wuppertal nur ein Ausrutscher war und wie gefestigt die Leipziger Mannschaft durch die Länderspielpause gekommen ist.

Heimspiele dürfen nur noch unter 2G-Regel stattfinden

Für beide Spiele wurden bisher jeweils mehr als 2.300 Tickets verkauft. Mit Inkrafttreten der seit gestern geltenden neuen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung dürfen die Spiele in der ARENA nur noch unter 2G-Bedingungen stattfinden. Der obligatorische 2G-Nachweis ist nicht notwendig für schulpflichtige Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita-Coronaschutzverordnung unterliegen. Zur Überprüfung der Schulpflicht bzw. des Alters dient u.a. ein Schülerausweis oder die Gesundheitskarte. Für Kinder unter 6 Jahren ist kein Nachweis erforderlich.

Zuschauerinnen und Zuschauer, die die DHfK-Heimspiele aufgrund der neuen Rechtslage nicht mehr besuchen dürfen, können ihre bereits erworbenen Tagestickets zurückgeben und bekommen das Eintrittsgeld erstattet. Alle Tageskarteninhaber werden vom Verein über das weitere Vorgehen informiert.

Geschäftsführer Karsten Günther zur Umsetzung der neuen Corona-Schutz-Verordnung

„Leider sind wir trotz aller Anstrengungen der letzten Monate wieder in einer Situation angekommen, die sehr bedrohlich ist. Die Kapazitäten in den sächsischen Krankenhäusern stehen kurz vor der Überlastung, weil noch immer zu viele Menschen mangels ausreichenden Impfschutzes schwer an Corona erkranken. Das wirkt sich direkt und indirekt auch auf uns als Verein aus, denn sowohl für das Sporttreiben selbst als auch für Veranstaltungen mit Zuschauern gelten seit Montag neue und strengere Regeln.

Diese stellen uns beim Trainings- und Spielbetrieb vom Nachwuchs- bis in den Erwachsenenbereich, aber auch bei der Durchführung unserer Bundesligaheimspiele vor große Herausforderungen. Wir versuchen sie im Dialog mit unseren Mitgliedern, Fans und Sponsoren bestmöglich zu meistern und gemeinsam Wege zu finden, den Verein stabil durch den Winter zu bringen. Gleichzeitig werden wir uns im Verbund von Teamsport Sachsen weiterhin kritisch und konstruktiv dafür einsetzen, dass die Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung auch im Sinne des Sports, all seiner Fans, Mitglieder und Mitarbeiter, die täglich für Gesundheitsvorsorge, Integration und Teilhabe eintreten, getroffen und optimiert werden“, so DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther.

B.A.S. Verkehrstechnik präsentiert Heimspiel gegen Hannover

Das Heimspiel am Donnerstag um 19:05 Uhr gegen die Recken aus Hannover wird präsentiert von der B.A.S. Verkehrstechnik AG. Nach dem Wiedersehen mit Christian Prokop und Bastian Roscheck können alle Fans den Handballabend in der After Game Lounge gemütlich ausklingen lassen.

Ur-Krostitzer präsentiert Heimspiel gegen Wetzlar

Spieltagspräsentator der Partie am Sonntag um 16 Uhr gegen Wetzlar ist Ur-Krostitzer. Der Bierpartner des SC DHfK Leipzig hat in einem großen Gewinnspiel sechs Breitensportmannschaften in die ARENA eingeladen. An Abpfiff duellieren sich diese Mannschaften noch bei einer kleinen Team-Challenge. Alle Fans sind recht herzlich dazu eingeladen, im Ur-Krostitzer-Biergarten zuzuschauen.