Pünktlich vor dem Start der neuen Bundesligasaison 2021/22 können sich die grün-weißen Handballer über ein weiteres wichtiges Sponsorenbekenntnis freuen. Das Leipzig Marriott Hotel bleibt auch in der neuen Spielzeit Trikotsponsor und Hotelpartner des SC DHfK Leipzig.

Mit der Verlängerung der Kooperation werden alle Gastmannschaften sowie Schiedsrichter weiterhin im Leipzig Marriott Hotel untergebracht werden. Auch der beliebte „DHfK-Burger des Monats“, kreiert von den Handballballprofis höchstpersönlich, wird für alle Burger-Liebhaber in der neuen Saison wieder regelmäßig in der Champions Bar erhältlich sein.

In der “Champions – The American Sports Bar” gibt es außerdem ab sofort eine eigene SC DHfK Handball Fanecke. Schon beim Bundesligaauftakt am 08.09. (Auswärtsspiel beim HC Erlangen) lädt der SC DHfK alle Handballinteressierten ein zum großen Public Viewing in der DHfK-Fanecke. Anwurf der Partie ist um 19:05 Uhr.

„Wir freuen uns sehr über die Verlängerung der Zusammenarbeit. Das Leipzig Marriott Hotel bliebt nicht nur Trikotsponsor und Hotelpartner, sondern wird bei unseren Heimspielen weiterhin unsere Gäste aus dem Partner- und Sponsorennetzwerk mit einem hochwertigen und vielfältigen Cateringangebot in unserer Business-Lounge verwöhnen. Besonders freue ich mich über die neu gestaltete grün-weiße Fanecke in der Champions Bar, wo uns unsere Fans, Partner und Sponsoren bei allen Auswärtsspielen gemeinsam die Daumen drücken können“, sagt Geschäftsführer Karsten Günther.

Auch der General Manager vom Leipzig Marriott Hotel möchte seine Freude ausdrücken: „Die Verlängerung der Partnerschaft mit dem SC DHfK freut uns natürlich sehr! Wir möchten auch diese Saison als Trikotsponsor und Hotelpartner alles Erdenkliche tun, um die Mannschaft zu unterstützen. Mit der Fanecke in unserer Champions Bar möchten wir nicht nur unsere enge Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen, sondern auch der Fangemeinde einen gemütlichen Ort bieten, um den Handballspielern auf dem Spielfeld anzufeuern. Unseren grün-weißen Jungs wünschen wir viel Erfolg und eine siegreiche Saison“, sagt Aramis Gianella-Borradori.