Die Handballer des SC DHfK Leipzig können eine weitere Saison mit Linksaußen Marc Esche planen. Der 22-Jährige hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2022 verlängert. Damit können die Grün-Weißen auch in der Spielzeit 2021/22 weiter auf ihr bewährtes Linksaußen-Duo Lukas Binder & Marc Esche setzen.

„Ich freue mich sehr darauf, ein weiteres Jahr beim SC DHfK zu bleiben. Die kommende Saison wird mittlerweile mein neuntes Jahr in Leipzig und ich fühle mich hier rundum wohl. Die Mannschaft, der Verein, die Stadt – das alles bietet mir ein super Gesamtpaket“, freut sich Marc Esche.

Eine schwerwiegende Verletzung (Kreuzband- und Meniskusriss) mit zwei Operationen zwangen den Außenspieler im Oktober 2019 zu einer fast einjährigen Verletzungspause, sogar die Fortsetzung seiner Handballkarriere stand vorübergehend in den Sternen. Im Sommer 2020 kämpfte er sich zurück auf die Platte, sein linkes Knie ist seitdem wieder voll belastbar. In der aktuellen Saison bestritt Esche neun Bundesligaspiele für den SC DHfK, ohne seine zwischenzeitliche Corona-Infektion wären es sicher noch einige mehr gewesen.

„Die medizinische Abteilung beim SC DHfK gehört mit Sicherheit zu den besten in Deutschland und bei der Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Leipzig, der Privatpraxis für Sportmedizin am Brühl und dem ASEVIDA Reha-Zentrum greift ein Rädchen ins andere. Ich hätte mir die Betreuung während meiner langen Verletzungspause nicht besser vorstellen können. Auch das ist ein wichtiger Grund, warum hier in Leipzig für mich alles stimmt“, berichtet der 22-Jährige über das bisher schwerste Jahr seine Karriere. „Als ich gemerkt habe, dass Karsten Günther und André Haber an mich glauben und mir die Chance geben wollen, weiter bei diesem tollen Club zu bleiben, musste ich nicht lange überlegen. Für die anstehende Rückrunde und die kommende Saison ist mein klares Ziel, mich hier weiter zu beweisen und das entgegengebrachte Vertrauen zu bestätigen“, ergänzt Marc Esche.

„Ich bin froh, dass Marc unserem Verein weiterhin erhalten bleibt. Er ist sowohl sportlich als auch menschlich eine Bereicherung für unsere Mannschaft und wird mit Lukas Binder weiter ein starkes Duo auf der Außenposition bilden“, sagt Cheftrainer André Haber zur Vertragsverlängerung.

Nach handballerischen Anfängen bei seinem Heimatclub HSV Glauchau wechselte Esche 2013 vom BSV Limbach-Oberfrohna in die Handball-Akademie des SC DHfK Leipzig. Mit der B- und A-Jugend der Leipziger gewann der Linksaußen in den Jahren 2014-2016 drei deutsche Meisterschaften nacheinander. Als 19-Jähriger schaffte er schließlich den Sprung in die Profimannschaft des SC DHfK in der stärksten Liga der Welt und freut sich nun auf die kommenden anderthalb Jahre in Leipzig.