Am Montag fand im Universitätsklinikum Leipzig eine MRT-Diagnostik bei Rückraumspieler Niclas Pieczkowksi statt, der sich am Samstag beim Spiel in Essen verletzt hatte.

Der Spielmacher hatte dabei Glück im Unglück und hat sich keine schlimme Schulterverletzung zugezogen. Trotzdem wird er aufgrund einer starken Prellung 4-6 Wochen ausfallen.

„Das ich jetzt wieder ausfalle, ist natürlich sehr bitter. Ich bin aber erleichtert, dass sich der Verdacht einer schweren Verletzung zum Glück nicht bestätigt hat“, so Niclas Pieczkowski, der darauf hofft, in den letzten Spielen der Saison nochmal für den SC DHfK Leipzig auflaufen zu können, bevor er im Sommer nach Minden wechselt.

Gute Besserung Pitsche!