Ab morgen zählen wieder Tore, Siege und ganz besonders Punkte! Die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga startet am morgigen Mittwoch ins Kalenderjahr 2022 – und die Handballer des SC DHfK Leipzig müssen zum Auftakt gleich eine ganz weite Auswärtsfahrt antreten. Am Mittwochabend (Anwurf 18:30 Uhr) treten die Grün-Weißen bei HBW Balingen-Weilstetten an.

Der Tabellenachte aus Leipzig konnte sich im Hinspiel mit 31:24 behaupten, in Balingen gewannen die DHfK-Männer aber tatsächlich noch nie (drei Niederlagen, ein Unentschieden). Den Sachsen steht also zum Auftakt in das neue Bundesligajahr eine richtig schwere Prüfung bevor. „Wir wissen, wie gut wir sind, aber wir müssen das auch bei jedem Spiel zeigen. Deshalb ist es das Wichtigste, Konstanz auf die Platte zu bringen. Da stehen wir jetzt in Verantwortung“, legt Spielmacher Luca Witzke den Finger in die Wunde. In der Hinrunde waren die Ergebnisse der Leipziger zu häufig von großen Schwankungen geprägt. Das soll sich in der zweiten Saisonhälfte unbedingt ändern.

Wie die fünf weiteren Leipziger EM-Teilnehmer konnte, auch Nationalspieler Luca Witzke rechtzeitig vor dem Bundesligaauftakt wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Die spannendste Frage wird jedoch sein, für wie viele Spielminuten die Luft am Ende tatsächlich reichen wird. „Wir hoffen, dass alle Spieler, die coronabedingt jetzt erst wieder ins Training eingestiegen sind, morgen Abend spielen können. Aktuell sieht es ganz gut aus, sodass wir heute frohen Mutes in den Bus gestiegen sind und morgen unbedingt zwei Punkte holen wollen“, so Cheftrainer André Haber.

Der DHfK-Coach weiß, worauf es beim ersten Pflichtspiel des Jahres ankommen wird: „Wir sind morgen bei einer Mannschaft zu Gast, die sich über Kampfstärke auszeichnet und mit Sicherheit den Rückenwind der eigenen Zuschauer mitnehmen will. Der HBW verfügt außerdem über starke Schützen aus dem Rückraum. Um in Balingen zu gewinnen, müssen wir aus einer guten Abwehr heraus ins Tempospiel kommen. Wir werden auch ein sehr geduldiges Angriffsspiel brauchen. Ich freue mich riesig, dass die Bundesliga wieder los geht“, sagt Haber.

Verzichten muss der Leipziger Trainer noch auf Rückraumspieler Lovro Jotic. Der Kroate, der die Europameister aufgrund von Knieproblemen abgesagt hatte, hat seine Verletzung noch nicht vollständig überwunden. Dafür machen sich die Nachwuchsakteure aus der U23 Franz Häcker und Jonas Hönicke mit auf den Weg nach Balingen.

Das Duell der Sachsen gegen die „Gallier von der Alb“ wird live auf SKY übertragen. Auch das DHfK-Fanradio der Leutzscher Welle ist in Balingen dabei und berichtet wie immer 60 Minuten live und kostenfrei direkt vom Spielfeldrand: www.scdhfk-handball.de/bundesliga/live-center/