Donnerstag 19:05 Uhr: DHfK-Hanbdaller empfangen FRISCH AUF! Göppingen
Das Heimspiel gegen Göppingen verspricht auch am Donnerstag wieder Hochspannung. Foto: Karsten Mann

Für die Handballer des SC DHfK Leipzig steht am Donnerstag um 19:05 Uhr das nächste Heimspiel an. Nach der Spielabsage am vergangenen Samstag bei den Rhein-Neckar Löwen hatten die Grün-Weißen ein paar Tage zusätzlich Zeit, um sich auf ihren nächsten Gegner aus Göppingen vorzubereiten.

In der vergangenen Saison gab es zwischen dem SC DHfK Leipzig und FRISCH AUF! Göppingen ein unglaublich spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den 6. Tabellenplatz. Nach gleicher Punktzahl und gleicher Tordifferenz im direkten Duell konnten sich die DHfK-Männer nach 34 Spieltagen lediglich durch die mehr erzielten Auswärtstore im direkten Vergleich den 6. Platz sichern. Vor genau einem Jahr verloren die Leipziger ihr Heimspiel zunächst mit 22:25 und konnten in der zweiten Saisonhälfte beim Gastspiel in Göppingen mit einem 33:30-Sieg zurückschlagen. Diesmal sollen die Punkt schon im Hinspiel in Leipzig bleiben.

„Wir haben gegen Stuttgart einen wichtigen Schritt gemacht und wollen diese Leistung gegen Göppingen bestätigen. Das ganze Team hat große Lust darauf, morgen einen Heimsieg zu holen“, sagt Spielmacher Luca Witzke. Die Vorzeichen sind allerdings nicht ganz einfach. FRISCH AUF! Göppingen hat vor der Saison eine klare Kampfansage an Leipzig und die restliche Konkurrenz gerichtet und den 6. Tabellenplatz als Saisonziel ausgerufen. Den Worten ließen die FRISCH AUF! Handballer bisher auch Taten folgen. Mit 10:4 Punkten belegen sie derzeit Rang vier und konnten in der noch jungen Saison schon doppelt so viele Pluspunkte sammeln, wie der SC DHfK Leipzig. Die Konstellation verspricht auf jeden Fall Hochspannung für die Partie am Donnerstagabend.

Beim Unterfangen Heimsieg können sich die Leipziger zweifelsfrei wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans verlassen. Mehr als 2.800 Fans haben sich schon im Vorverkauf ein Ticket für die Partie gesichert, die unter dem Motto steht: Erst anfeuern, dann Party machen! Am „Azubi-Studi-Spieltag“ wird die ARENA nämlich direkt nach Abpfiff zum Dancefloor. Egal, ob als Ausklang nach einem langen Arbeitstag oder zur Einstimmung auf die nächtliche Studentenparty – nach dem Heimspiel gegen Göppingen können alle Fans bei der After-Game-Party den Handballabend stimmungsvoll ausklingen lassen. Besonders das jüngere Publikum wird deshalb am Donnerstag sehr stark in der ARENA vertreten sein. Mehr als 600 Auszubildende und Studierende haben ein spezielles Ticketangebot für den Azubi-Studi-Spieltag wahrgenommen.

Präsentiert wird das Heimspiel von der TAS AG, dem Kommunikationsdienstleister der grün-weißen Handballer. Sky und der DHfK-Fanradio übertragen wie immer live: www.scdhfk-handball.de/live

Tickets (3G-Regel) sind noch in allen Kategorien im Online-Ticketshop unter https://bit.ly/DHfK-Ticketshop und an der Tageskasse erhältlich. Von 16 bis 19 Uhr sorgt der Gesamtverein SC DHfK Leipzig e.V. außerdem direkt vor der Halle für eine zusätzliche COVID-19 Testmöglichkeit. Für alle Fans mit einem gültigen Ticket für das Spiel gegen Göppingen beträgt der Preis für den Antigen-Schnelltest 10 Euro.

Das sagen die beiden Cheftrainer vor der Begegnung

André Haber (SC DHfK Leipzig):

„Göppingen ist aufgrund ihrer sehr kämpferischen Abwehr eine enorm unangenehme Mannschaft, die es schafft, viele Zweikampfsiege zu verbuchen. Sie machen es der gegnerischen Mannschaft schwer, richtig in einen Spielfluss zu kommen. Außerdem verfügen sie über einen ausgeglichenen Kader. Aufgrund ihrer Verletzungssorgen wissen wir noch nicht, wer am Donnerstag fit genug ist und gegen uns auf der Platte steht. Das macht die Vorbereitung etwas schwieriger. Mit Zelenovic ist aber ein wichtiger Spieler zurück, mit dem wir rechnen und auf den wir aufpassen müssen. Auf jeden Fall ist Göppingen ist ein guter Gegner, aber wir spielen in Leipzig und da wollen wir jeden Gegner schlagen.“

Hartmut Mayerhoffer (FRISCH AUF! Göppingen):

„Wir hatten keine einfache Vorbereitung auf das Spiel gegen Leipzig, da wir auch nach dem Melsungen-Spiel personell dezimiert trainieren mussten und nicht wissen, wer am Donnerstag auflaufen kann. Uns erwartet eine schwierige Auswärtsaufgabe. Leipzig hat einen Top-Kader und sich vor der neuen Saison in der Spitze und Breite sehr gut verstärkt. Aus diesem Grund werden wir maximal gefordert sein.“

Die Fakten zum Heimspiel gegen Göppingen

Datum: 21.10.2021
Anwurf:
19:05 Uhr
Hallenöffnung: 17:30 Uhr
Spielort:
QUARTERBACK Immobilien ARENA (Am Sportforum 2, 04105 Leipzig)
Spieltagspräsentator: TAS AG
Schiedsrichter: Sascha Standke und Steven Heine
Zugelassene Zuschauer: 5.000 (3G-Regel)
Vorverkaufs-Zwischenstand: 2.800 (Stand 20.10.2021)
Tickets: ARENA-Ticketschalter oder online: www.scdhfk-handball.de/tickets
Testzentrum: Neben den zahlreichen Testangeboten in Leipzig sorgt der Gesamtverein SC DHfK Leipzig e.V. für eine zusätzliche Testmöglichkeit direkt vor Ort! Für alle Fans mit einem gültigen Ticket für das Spiel gegen Göppingen beträgt der Preis für den Antigen-Schnelltest 10 Euro
Ausnahmeregelung: Schulpflichtige Kinder, welche in der Schule regelmäßig in der Woche getestet werden, benötigen keinen tagesaktuellen Test. Zur Überprüfung ist bitte der Schülerausweis oder eine Bestätigung der Schule hinsichtlich der wöchentlichen Testung am Einlass vorzuzeigen. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Testpflicht.
Alle Schutz- und Hygieneregeln: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/hygieneregeln/
Sicherheitsinformationen: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/sicherheitsinformationen

TAS AG präsentiert den AZUBI-STUDI-Spieltag

Sponsoring mal anders – Die TAS AG als Partner und Dienstleister

Als in Leipzig ansässiges Familienunternehmen ist die TAS AG dem SC DHfK Leipzig schon seit mehreren Jahren partnerschaftlich verbunden. Aus dieser Partnerschaft heraus entwickelte sich 2019 eine ganz besondere Form des Sponsorings. Ergänzend zur klassischen Unterstützung des Vereins vor allem auf finanzieller Ebene übernimmt die TAS AG für den SC DHfK Handball seit Februar 2019 professionelle Dienstleistungen im Bereich Kundenservice.

Wir machen die Mitarbeiter der hiesigen Geschäftsstelle erreichbar, selbst wenn diese einmal nicht vor Ort sein sollten, und gewährleisten so zuverlässig die telefonische Kundenbetreuung täglich von 08:00–20:00 Uhr. Dabei beantworten wir anhand ausführlicher FAQs die verschiedensten Anfragen. Egal, ob es um den Erwerb von Tickets, die Fahrt zum nächsten Auswärtsspiel oder Fragen von Pressevertretern geht – unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater geben gern und kompetent Auskunft.

„Durch die TAS AG als Telefondienstleister erreichen alle Anrufer in der Geschäftsstelle einen persönlichen Ansprechpartner, auch wenn die Mitarbeiter selbst mal nicht im Büro sind. So findet jedes Anliegen immer ein offenes Ohr bei uns und wir können damit unsere Kommunikationsprozesse weiter verbessern,” so Steffen Landschreiber, Geschäftsstellenleiter SC DHfK Handball.

Kommunikation auf verschiedensten Wegen

Um den verschiedenen Interessenten neben dem Telefon als klassischem Kontaktkanal noch weitere Möglichkeiten der Kommunikation zu bieten, haben wir als TAS AG zusätzlich auch eine Chatfunktion auf der Webseite des SC DHfK implementiert. Hier hat der Nutzer die Möglichkeit, mit unseren Kundenberater/innen über einen Livechat in Verbindung zu treten und so in Echtzeit mit ihnen zu kommunizieren.

Fansupport per WhatsApp

Da sich die komplette Zusammenarbeit für alle durchweg positiv gestaltet, werden wir in Kürze gemeinsam mit dem SC DHfK noch weitere, neue Kanäle in der Kundenkommunikation nutzbar machen. Seit dem Siegeszug des Smartphones trägt schließlich beinahe jeder von uns den Kontakt zum Kundenservice permanent in seiner Tasche mit sich. Da die Kommunikation mit Fans zu einer der wichtigsten Aufgaben für Sportvereine zählt, haben wir bereits im Herbst 2020 WhatsApp als Kanal in unsere Dienstleistung für den SC DHfK integriert. Seither ist es möglich, über den weltweit größten Messenger-Dienst mit dem SC DHfK in Kontakt zu treten, egal, wo man sich gerade befindet.

Diesen Beitrag teilen per