Erinnerungen werden wach: Leipzig empfängt Hamburg am Donnerstagabend
Gegen Hamburg erzielte Lucas Krzikalla am 23.8.2015 das erste Bundesligator für den SC DHfK. Foto: Elmar Keil

Die Handballer des SC DHfK Leipzig bestreiten morgen ihr nächstes Heimspiel. Am Donnerstagabend um 19:05 Uhr empfangen die Grün-Weißen den Handball Sport Verein Hamburg in der QUARTERBACK Immobilien ARENA. Die Vorfreude in der Leipziger Handballfamilie auf dieses Duell ist groß.

Mit Hamburg verbindet den SC DHfK nämlich eine ganz besondere Geschichte. Am 23.08.2015 erzielte Lucas Krzikalla gegen den HSV Handball das allererste Tor der Leipziger Bundesligageschichte. Am Ende feierte der SC DHfK mit 31:27 vor 4.016 Zuschauern seinen ersten Bundesligasieg. Nach sechs Jahren kommt es am Donnerstag zum zweiten Mal zu einem Erstligaduell zwischen Leipzig und Hamburg.

Auf Seiten des SC DHfK Leipzig standen damals schon Alen Milosevic, Lukas Binder und Lucas Krzikalla sowie der heutige Co-Trainer Milos Putera mit auf der Platte. Auch Chefcoach André Haber war, damals noch als Co-Trainer, schon an der Seitenlinie. Obwohl der Gegner Handball Sport Verein Hamburg inzwischen ein ganz neuer Verein ist, der sich nach der Insolvenz des HSV wieder von der Oberliga bis in die stärkste Liga der Welt hocharbeiten musste, bestehen noch einige Parallelen zu früher. Nach dem Bundesligaaufstieg steht bei den Hamburgern nun wieder das bewährte Torhüter-Gespann Jogi Bitter und der ehemalige DHfK-Kapitän Jens Vortmann zwischen den Pfosten. Mit einem 32:27-Heimsieg gegen die Rhein-Neckar Löwen zeigte der Handball Sport Verein Hamburg am vergangenen Sonntag eindrucksvoll, welch schwere Aufgabe auf den SC DHfK wartet.

Der SC DHfK Leipzig holte am vergangenen Spieltag ebenfalls die ersten Punkte in dieser Saison (26:27-Auswärtssieg in Lemgo). Gegen Hamburg soll nun unbedingt der erste Heimsieg gelingen. Dem Leipziger Cheftrainer André Haber stehen für dieses Unterfangen alle Spieler zur Verfügung. Die Partie wird präsentiert vom DHfK-Medizinpartner Universitätsklinikum Leipzig. Bisher wurden 2.200 Tickets verkauft.  >>> Zum Ticketshop <<<

Sky und das DHfK-Fanradio der Leutzscher Welle senden wie immer live. Außerdem überträgt der SC DHfK ab 18:05 Uhr den Spieltags-Countdown mit spannenden Gesprächspartnern live auf YouTube und Facebook.

Erneut offenes Impfangebot am Spieltag

Der SC DHfK Handball und die QUARTERBACK Immobilien ARENA bieten allen Interessierten am Donnerstag wieder die Möglichkeit an, sich direkt an der ARENA spontan und OHNE VORANMELDUNG gegen COVID-19 impfen zu lassen. Beim ersten Heimspiel gegen die Füchse hatten gut 50 Besucherinnen und Besucher das freie Impfangebot genutzt.

Die Impf-Station hat am Donnerstag ab Einlassbeginn (17:30 Uhr) geöffnet und wird vom Deutschen Roten Kreuz koordiniert. Das Angebot gilt sowohl für Erst- als auch Zweitimpfungen (Impfstoff von BioNTech/Pfizer). Die 3G-Regel gilt auch an der Impf-Station.

3G-Regl gilt weiterhin – Kein Testzentrum an der ARENA!

Beim Heimspiel gegen Hamburg setzt der SC DHfK Handball wie gehabt auf die bewährte 3G-Regel. Bitte unbedingt beachten: Direkt an der Veranstaltungshalle wird es ab sofort keine Testmöglichkeit mehr geben! Der SC DHfK empfiehlt unter anderem folgende Testzentren in der Stadt:

  • Testzentrum Petersbogen (Petersstraße 36-44): Mo. bis So. von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Testzentrum „Bike in“ (Wilhelm-Leuschner-Platz): Mo. bis Do. von 09:00 bis 18:00 Uhr | Fr. bis Sa. von 09:00 bis 22:00 Uhr
  • Testzentrum Höfe am Brühl (Untergeschoss neben Denn’s Biomarkt): Mo. bis Sa. 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Ausnahmeregelung: Schulpflichtige Kinder, welche in der Schule regelmäßig in der Woche getestet werden, benötigen keinen tagesaktuellen Test. Zur Überprüfung ist bitte der Schülerausweis oder eine Bestätigung der Schule hinsichtlich der wöchentlichen Testung am Einlass vorzuzeigen. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Testpflicht.

Das sagen die beiden Cheftrainer vor der Partie

André Haber (SC DHfK Leipzig):

„Hamburg ist eine Mannschaft, die nach der Rückkehr ins Oberhaus eine unglaubliche Gier auf die 1. Liga verspürt. Die Hamburger haben in ihrem Kader eine sehr clevere Mischung zwischen erfahrenen und talentierten Spielern. Nach dem Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen sind sie sowohl kämpferisch als auch spielerisch in der Bundesliga angekommen. Da wir sechs Jahre nicht mehr gegen Hamburg gespielt haben, ist uns die Mannschaft nicht so bekannt wie andere Teams. Deshalb fielen die Vorbereitung und die Videoanalyse diesmal noch etwas intensiver aus. Wir wollen wieder dahin kommen, dass unsere ARENA zu einer Heimfestung wird. Dafür brauchen wir einen Sieg gegen den HSV mit unseren Fans im Rücken.“

Torsten Jansen (Handball Sport Verein Hamburg):

„Natürlich wollen wir versuchen, die Euphorie vom Sieg gegen die Löwen mitzunehmen. Aber jedes Spiel steht für sich und fängt wieder bei null an. Wir haben gezeigt, dass wir an sehr guten Tagen mithalten können, aber haben davor auch schon Lehrgeld bezahlt. Auch wenn Leipzig nicht ganz optimal in die Saison gestartet ist, ist es wahnsinnig schwierig, dort zu punkten. Aber wir werden wieder alles reinwerfen und versuchen, das Bestmögliche rauszuholen. Wenn wir wieder einen richtig guten Tag erwischen, kann auch in Leipzig etwas möglich sein.“

Fakten zum Heimspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg

Datum: 23.09.2021
Anwurf:
19:05 Uhr
Hallenöffnung: 17:30 Uhr
Spielort:
QUARTERBACK Immobilien ARENA (Am Sportforum 2, 04105 Leipzig)
Spieltagspräsentator: Universitätsklinikum Leipzig
Schiedsrichter: Thomas Kern und Thorsten Kuschel
Zugelassene Zuschauer: 5.000 (3G-Regel)
Vorverkaufs-Zwischenstand: 2.200 (Stand 22.09.2021)
Tickets: ARENA-Ticketschalter oder online: www.scdhfk-handball.de/tickets
Testzentrum: Keine Testmöglichkeit vor Ort! Folgende Testzentren werden empfohlen:
– Testzentrum Petersbogen
– Testzentrum „Bike in“ (Wilhelm-Leuschner-Platz):
– Testzentrum Höfe am Brühl
Alle Schutz- und Hygieneregeln: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/hygieneregeln/
Sicherheitsinformationen: www.scdhfk-handball.de/heimspiel/sicherheitsinformationen

Diesen Beitrag teilen per