André Haber, Cheftrainer des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig, hat seinen 2022 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2025 verlängert. Der 35-Jährige gehört bereits seit 2008 zur grün-weißen Handballfamilie und führte den Club in der vergangenen Saison mit dem 6. Tabellenplatz zum bisher besten Resultat der Vereinsgeschichte. Gemeinsam mit Chefcoach Haber möchte der SC DHfK diesen Erfolgsweg auch in den kommenden Jahren weitergehen und das Perspektivziel Europapokal in Angriff nehmen.

„Ich bin jetzt schon seit 13 Jahren beim SC DHfK, mittlerweile sogar länger, als ich bei meinem Heimatverein in Meerane war. Der SC DHfK ist für mich ein Herzensverein. Das liegt zum einen an der ganzen Ausrichtung des Vereins, aber ganz besonders an den Menschen, die hier arbeiten und die ich sehr schätze. Ob das meine Trainerkollegen im Bundesligateam oder im Nachwuchs sind oder die Spieler, die wir hier haben, ich mag einfach das gesamte Umfeld und fühle mich hier sehr wohl. Umso mehr freue ich mich darüber, dass Karsten vorzeitig auf mich zugekommen ist und habe sehr gern verlängert“, sagt André Haber.

„Wir sind kein Verein, der durch spektakuläre Transfers die nächsten Sprünge in der Tabelle machen kann, deshalb setzen wir beim SC DHfK auf Kontinuität und gemeinsame Entwicklung. In den letzten drei Jahren hat sich unsere Mannschaft unter der Führung von André und seinem Trainer- und Betreuerteam Schritt für Schritt weiterentwickelt, viele Spieler haben individuell einen Sprung nach vorn gemacht und auch André optimiert seine Arbeit ständig. Folgerichtig wollen wir mit ihm als Cheftrainer mittel- und langfristig unsere Zukunft gestalten. André ist ein sehr ehrgeiziger und akribischer Trainer, bei dem auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Er hat neben dem Bundesligateam auch den Nachwuchs mit im Blick hat und ist offen für die Belange der Geschäftsstelle, das macht die Zusammenarbeit mit ihm noch wertvoller. Denn die Weiterentwicklung der Mannschaft und des gesamten Vereins sind die Basis, um unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen und dafür haben wir mit ihm genau den richtigen Mann als Chefcoach!“, freut sich Geschäftsführer Karsten Günther über die weitere Zusammenarbeit.

Nachdem André Haber seine Trainerlaufbahn bereits am Gymnasium in seiner Heimat begonnen hatte, kam er 2008 als 22-Jähriger zum SC DHfK und trainierte in Leipzig zunächst die E-Jugend. Später betreute er die C- und A-Jugend des Vereins und arbeitete dort mit vielen Trainern zusammen, die auch heute noch im Verein tätig sind, wie Matthias Albrecht, Enrico Henoch, Oliver Stockmar oder Harald Wittig. Bei der A-Jugend etablierte sich Haber zum Cheftrainer und führte die Leipziger U19-Mannschaft 2015 und 2016 zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Als Bundesliga-Co-Trainer war er anschließend an der Seite von namhaften Trainern wie Uwe Jungandreas, Christian Prokop und Michael Biegler tätig, betreute in der Hinrunde der Saison 2017/18 erstmals die Profimannschaft als Interims-Cheftrainer und ist seit Oktober 2018 Chefcoach des SC DHfK Handball. „Ich habe meine bisherige Zeit in Leipzig sehr genossen und ganz viel lernen dürfen, was ich jetzt alles versuche anzuwenden“, so der studierte Sportwissenschaftler André Haber, der außerdem parallel zu seiner Tätigkeit beim SC DHfK bereits Erfahrung beim Deutschen Handballbund als Co-Trainer der Jugend-Nationalmannschaft und Junioren-Bundestrainer sammeln durfte.

Von der erfreulichen Neuigkeit der Vertragsverlängerung durften zuerst die Partner und Sponsoren des Vereins erfahren. Bei der Abendveranstaltung des 7. SC DHfK Handball Golfcups hatten Karsten Günther und André Haber unter großen Beifall exklusiv die Verlängerung der Zusammenarbeit bekannt gegeben.